Banner_Feuerwehr_Forth

Button Startseite1

Button Mitglied werden1

Button Einsätze1

Button AktiverDienst

Button Jugendgruppe1

Button Kindergruppe

Button Verein1

Button Links1

Button Kontakt1

Button Intern1

Button Impressum1

Datenschutz

Im Zeitraum vom 30. März bis 15. April fand für die Feuerwehren des Dienstbezirkes 4, in Heroldsberg ein Lehrgang für Atemschutzgeräteträger statt. An diesem Lehrgang nahmen 5 Kameraden der Feuerwehr Forth teil. In 6 Ausbildungseinheiten, welche sich in Theorie und Praxis gliederten, wurden den arbeitsmedizinisch nach Grundsatz G26.3 tauglichen Feuerwehrkräften die Grundlagen der Atemschutzausbildung vermittelt. In den praktischen Einheiten wurde in zahlreichen Gewöhnungsübungen mit wachsender körperlicher Belastung, die Einsatztaktik zum Vorgehen unter umluftunabhängigen Atemschutz geübt. Hierbei wurde auch auf die Brandbekämpfung sowie die Suchtechniken zur Personenrettung mit eingegangen.

Die Leistungsabnahme fand am 15. April im Gerätehaus der Feuerwehr Herzogenaurach statt. Hier befindet sich die Atemschutzübungsstrecke der Feuerwehren des Landkreises Erlangen- Höchstadt. Nach einem theoretischen Leistungsnachweis folgte für jeden Lehrgangsteilnehmer noch der Durchlauf der Übungsstrecke. Neben einer Endlosleiter und einem Laufband mussten die Teilnehmer durch ein verzweigtes Käfigsystem, welches verschiedene Hindernisse wie zum Beispiel Röhren oder Durchstiege hatte.

Alle Prüflinge hatten ihre Prüfung mit Bravour gemeistert. Ein großer Dank geht an die Feuerwehr Heroldsberg für die wie gewohnt hervorragende Ausbildung.

Kommandant Alexander Dorn und Atemschutzleiter Benjamin Heckel sind mit dem Prüfungsergebnis der jungen Kameraden mehr als zufrieden. Schließlich wurde hiermit für die Zukunft ein weitere Weiche im Bereich des Brandschutzes gestellt. Aktuell befinden sich in den Reihen der Feuerwehr Forth 25 Atemschutzgeräteträger. Das entspricht 50 Prozent der aktiven Wehr. Die geforderte dreifache Besetzung aller Atemschutzgeräte ist somit garantiert, was heutzutage nur selten im Ehrenamt erreicht wird.

Folgende Kameraden haben mit Erfolg teilgenommen:

Dominik Eßer, Nikolai Loch, Peter Singer, Pascal Geist, Niko Geist

Wir gratulieren ganz herzlich.

Bericht: Michael Leißner     Bilder: Benjamin Heckel