Banner_Feuerwehr_Forth

Button Startseite1

Button Mitglied werden1

Button Einsätze1

Button AktiverDienst

Button Jugendgruppe1

Button Kindergruppe

Button Verein1

Button Links1

Button Kontakt1

Button Intern1

Button Impressum1

Datenschutz

Am Donnerstag, 21. Juni um 20:59 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle Nürnberg die Feuerwehren Forth, Eschenau, Frohnhof, den Inspektionsdienst des Landkreises Erlangen- Höchstadt, den Rettungsdienst sowie die Polizei mit dem Einsatzstichwort „Dachstuhlbrand“ nach Forth in die Bügstraße.

Als die ersten Rettungskräfte vor Ort eintrafen, drang dichter Rauch aus dem Dachbereich eines Anbaus an ein Einfamilienhaus. Sofort wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C- Rohr im Gebäudeinneren zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein weiteres C- Rohr wurde auf der Rückseite des Brandobjektes von einem Nachbargrundstück eingesetzt. Die Drehleiter wurde vor dem Objekt in Anleiterbereitschaft gestellt. Durch die Feuerwehrkräfte wurde von zwei Unterflurhydranten eine Wasserversorgung für die Löschfahrzeuge aufgebaut. Zahlreiche Atemschutzgeräteträger der eingesetzten Feuerwehren standen in Bereitstellung. Durch den Atemschutztrupp im Gebäudeinneren wurde zwischenzeitlich ein Brand in der Dämmung der Dachschalung festgestellt. Das Feuer hatte sich inzwischen soweit ausgebreitet, das die komplette Zwischendecke im Anbau geöffnet werden musste. Dies gestaltete sich schwierig und sehr zeitaufwendig. Da für diese Maßnahme ein größerer Bedarf an Atemschutzgeräteträgern benötigt wurde, erfolgte durch Einsatzleiter, 1. Kommandant Alexander Dorn um 21.49 Uhr gemäß Alarmplan eine Nachalarmierung der Feuerwehr Eckenhaid. Die Löscharbeiten zogen sich noch bis Mitternacht hin. Während des Einsatzes wurden insgesamt 15 Atemschutzgeräteträger eingesetzt. Das Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr Eschenau wurde der Einsatzleitung als Arbeitsplatz zur Verfügung gestellt. Durch den Rettungsdienst wurden 2 Anwohner und eine Feuerwehreinsatzkraft nach Unwohlsein betreut. Gegen 1 Uhr war der Einsatz beendet. Die zuständige Feuerwehr Forth stellte eine Brandwache und kontrollierte mittels Wärmebildkamera mehrmals die Einsatzstelle.

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Forth                      LF 16/12, LF 8

Feuerwehr Eschenau               MZF, LF 16/12, TLF 16/25, DLA(K) 23/12

Feuerwehr Frohnhof               TSF- L

Feuerwehr Eckenhaid             ELW, LF 8, LF 8/6

Kreisbrandinspektion ERH    KBR Rocca, KBI Brunner, KBM Menger

Rettungsdienst                        1 RTW

Polizei                                     1 Streife PI Erlangen- Land

 

Bericht und Bilder:  Michael Leißner